Skip to main content

Elektrisches Skateboard und die Gesetze in Deutschland 2019

Elektrische Skateboards Gesetze Deutschland
E-Skateboards werden zunehmend beliebter und wären für viele Menschen ein ideales Verkehrsmittel für kurze Strecken im Alltag und für die Freizeit. Doch während in vielen anderen Ländern in der EU die Zulassung schon lange vom Gesetzgeber beschlossen worden ist, tat sich Deutschland lange Zeit schwer damit einen entsprechenden Gesetzesentwurf zu erarbeiten. Nach rund 5 Jahren und einigen Verzögerung ist eine gesetzliche Regelung in Aussicht. Hier erfährst du alle wichtigen Details, die aktuell zu dem Thema bekannt sind.

Kein Bestandteil der Verordnung

Das geplante Gesetz des Verkehrsministeriums betrifft Elektro-Kleinstfahrzeuge und soll ihre sichere Nutzung im Straßenverkehr sicherstellen. Zu den so genannten Personal Light Electric Vehicles oder PLEV zählen unter anderem E-Roller und andere kleine Fahrzeuge mit Elektromotor, welche noch nicht von den Regelungen für E-Bikes und Pedelecs abgedeckt werden. Die geplante Verordnung soll regeln, wie diese technisch ausgestattet sein sollen, damit eine sichere Teilnahme am Straßenverkehr möglich ist. Dazu zählen Scheinwerfer, zwei unabhängige Bremsen und vor allem eine Lenkstange. Darüber hinaus soll für diese Fahrzeuge wohl eine ganz eigene Fahrzeugklasse geschaffen werden.

Du kannst dir wohl schon denken, dass dies bei einem E-Skateboard nicht funktionieren kann. Da es aus technischer Sicht nicht möglich ist, wird auch der Gesetzgeber auf solche technischen Ausstattungsdetails verzichten. Dies bedeutet gleichzeitig, dass es unmöglich ist elektrische Skateboards mit der geplanten Verordnung für PLEV abzudecken und sinnvoll zu regeln. Doch wurdest du als Fahrer von einem E-Skateboard nicht vergessen. Die eigentliche Verordnung ist relativ aufwändig. Sie musste nicht nur sinnvoll ausgearbeitet werden, sondern sie musste vom Bundesrat abgesegnet und nun auch der EU-Kommission zur Prüfung vorgelegt werden.

Da elektrische Skateboards noch eine Größenordnung kleiner sind als E-Roller und zu den Fahrzeugen ohne Lenkstange gehören, verzichtet der Gesetzgeber auf eine komplizierte Verordnung und deckt diese Fahrzeuge mit einer einfachen Ausnahmeverordnung ab. Diese muss nicht einmal der Bundesrat absegnen, sodass sie die Regelung noch schneller realisiert werden kann.

Bereits bekannte Details

Noch ist weder die Verordnung für PLEV, noch die Zusatzverordnung offiziell veröffentlicht. Deshalb sind die Informationen zum Inhalt momentan noch ein wenig dürftig. Du kannst jedoch davon ausgehen, dass die grundlegenden Eckdaten für beide Arten von Fahrzeugen gleich sein werden. Du wirst demnach nur auf Fahrradwegen fahren dürfen, sofern sie vorhanden sind. Wenn es keinen Fahrradweg gibt, dann musst du auf der Straße fahren. Die Geschwindigkeit wird auf 20 km/h begrenzt sein. Zumindest für E-Roller wird es ein Kennzeichen zum aufkleben geben. Wie dies bei E-Skateboards geregelt sein wird, ist noch unklar und möglicherweise noch gar nicht ausgearbeitet.

Wann kommt die Verordnung?

Nach 5 Jahren Verzögerung und noch einer Verschiebung in letzter Minute im vergangenen Jahr steht die Veröffentlichung der Verordnung kurz bevor. Doch während Anfang des Jahres vom ersten Quartal die Rede war, wurde auch diese Frist noch einmal verschoben. Wann es nun tatsächlich so weit ist, weiß momentan noch niemand. Zur Zeit ist jedoch schon bekannt, dass die EU-Kommission den Entwurf absegnet.

Der Entwurf wurde im Februar eingereicht und rein formell besteht eine Frist von 3 Monaten für die Kontrolle durch die EU-Kommission. Demnach ist es wahrscheinlich, dass die Verordnung im Mai in Kraft treten wird. Ob die Ausnahmeverordnung für E-Skateboards zeitgleich veröffentlicht wird, kann dir momentan aber auch noch niemand sagen. Falls die Ausnahmeverordnung nicht gleichzeitig veröffentlicht wird, dann zumindest bald darauf. In jedem Fall kannst du davon ausgehen, dass im Sommer beide Regelungen veröffentlicht sein werden und du legal mit dem elektrischen Skateboard am Straßenverkehr teilnehmen können wirst.

Momentane Gesetzeslage

sind elektro skateboards legal illegal
Bis es jedoch so weit ist, solltest du dich an die geltenden Gesetze halten und das E-Skateboard nur auf Privatgelände nutzen. Es ist bisher kein Fall bekannt geworden, bei denen der Staat sämtliche Verstöße in vollem Umfang geahndet hätte. Wie hoch die Strafe ausfallen könnte ist deshalb nicht abzuschätzen.

Du solltest dir aber über den Umfang aller Verstöße im Klaren sein. Du fährst ohne ein gültige Straßenzulassung, hast keinen Versicherungsschutz, das E-Skateboard ist nicht gemäß der StVZO ausgestattet, wenn du keinen Führerschein hast, kann auch dies angerechnet werden und im schlimmsten Fall ist das E-Skateboard als Beweismittel für alle Vergehen gleich mit weg. Falls es dann noch zu einem Unfall mit Personenschäden kommt, kann es richtig unangenehm werden. Du solltest dir deshalb lieber noch einmal überlegen, ob du dieses Risiko eingehen willst oder doch noch die wenigen Monate bis zur endgültigen Veröffentlichung der Ausnahmeverordnung warten möchtest.

Bestseller Nr. 1
Apollo Longboard Samoa Special Edition Komplettboard mit High Speed ABEC Kugellagern inkl. Skate T-Tool, Drop Through Freeride Skaten Cruiser Boards
  • Qualität & Style: Das Apollo Longboard Matei, garantiert Fahrspass auf allen Strassen für Einsteiger und Fortgeschrittene
  • Fiberglas! Das Deck ist 42.75*9.5inch, gefertigt aus mehreren Lagen Fiberglass und Bambus, im modernen TwinTip Shape
  • Sicher und Wendig: Die 7inch (245mm breit) Longboard Achsen sind reversed und DT am Board montiert. Das Ergebnis: Ideales Fahrverhalten
  • Stabil & Schnell: Unsere Longboard Rollen bieten mit der Härte 78A die perfekte Balance zwischen Haftung & Rollwiederstand, mit ABEC 9 High Speed RS Kugellagern
  • Zu deinem Apollo Longboard erhältst du ein T-Tool, alles was dein Longboard an Werkzeug brauchst. Ein absolutes MUSS für jeden Longboarder. 14er, 13er und 10er Sechskantschlüssel sowie einen Kreuzschlüssel.
AngebotBestseller Nr. 2
Teamgee H5 - Elektro Longboard E-Longboard mit Fernbedienung, Integrierte Akku Dual Motor, bis zu 35km/h, bis zu 18km Reichweit, Ahornholz Deck, Für Pendelverkehr Jugendliche Erwachsene
  • 【Dünnstes Elektro Longboard】Teamgee H5 E Longboard verbirgt einen Hochleistungsakku im Deck, der wie ein normales Skateboard aussieht und 1,5 cm dick ist derzeit das dünnste E-Skateboard. Teamgee Elektro longboard ist eine ideale Wahl für ein anständiges, cooles Geschenk.
  • 【Leistungsstarke Fahrt】Mit 2 x 380W leistungsstarken Motoren ( Total 760W ) erreicht das H5 Elektro Longboard Geschwindigkeiten bis zu 35km/h und 25 Grad Steigung. Hochleistungsbatterie kann ein 15 ~ 18 km Fahrt für Sie anbieten. *Hinweis: Die tatsächliche Leistung wird vom Gewicht des Benutzers, den Straßenbedingungen und dem Batterieladestand beeinflusst.
  • 【Solide Konstruktion】Das Deck von Teamgee H5 Elektro Longboard besteht aus 10 lagiges kanadischem Ahornholz und 1-lagigem Fiberglas und bietet einen mittleren Flex für eine sanfte Fahrt. Die maximale Belastung kann bis zu 90kg betragen.
  • 【Fernbedienung mit LCD-Bildschirm】Das klarem Bildschirm der Fernbedienung kann die Informationen wie Geschwindigkeit, Batterie, Modus usw. zeigen. Es kann auch Cruising-Modus, 2 Geschwindigkeitsmodus (Niederig: 18km/h max, Hoch: 35km/h max), LED-Taschenlampe steuern.
  • 【Garantie】Jedes Teamgee Elektro Skateboard mit 1 Jahr Herstellergarantie gegen mechanische Defekte. Wenn Sie ein defektes Produkt erhalten, benötigen Sie technischen Support oder Kundendienst für die Rückgabe oder den Austausch.
AngebotBestseller Nr. 3
E-GO 2 Velobil Skateboard, Blau, XL
  • Das neueste Mitglied aus der E-GO Familie besticht durch sein neues Kicktail-Design. Mit einem 12mm dicken und aus acht Schichten bestehenden flexiblen und haltbaren Deck aus Holz,
  • zwei Fahr- und Geschwindigkeitsstufen passend für jeden Fahrer und einem leistungsstarken 400 Watt Motor erfüllt das E-GO2 alle Qualitäten die man von einem elektrischen Skateboard erwartet.
  • Intelligentes Antriebssystem: Der kraftvolle Motor beschleunigt das E-GO2 fast geräuschlos auf bis zu 20 km/h und dient als Generator zur Energierückgewinnung beim Bremsen.
  • Mit der Wahl aus zwei voreingestellten Beschleunigungsstufen wird die Geschwindigkeit angepasst.
  • Integrierte LEDs und der eingebaute Vibrationsalarm informieren immer aktuell über den Akkuzustand von Board und Controller.
Bestseller Nr. 4
Yunnec EGO 2 E-Longboard Royal Wave inkl. Zubehör Elektro Longboard E-GO 2
  • Yuneec Elektro-Skateboard E-GO Cruiser 2 - Das neuste Elektro Skateboard - Hingucker egal wo!
  • Neuste 2016 Version - Kabellose Bluetooth Verbindung - Konkaves 6 Flex Karbon Akku Pack -
  • Bis zu 3 Stunden Fahrtzeit, 10% Steigung fahrbar - 20 km/h Topspeed, 30 km Reichweite, 6,3 kg leicht
  • Funkfernbedienung und Steuerung über eine App möglich - LxBxH: 920mm x 275mm x 128mm
  • Batterie wird geladen während des Bremsvorgangs (Regeneratives Bremssystem) - Ladezeit ca. 3-5 Stunden
Bestseller Nr. 5
Yuneec EGO 2 E-Longboard Deep Mint inkl. Zubehör Elektro Longboard E-GO 2
  • Yuneec Elektro-Skateboard E-GO Cruiser 2 - Das neuste Elektro Skateboard - Hingucker egal wo!
  • Neuste 2016 Version - Kabellose Bluetooth Verbindung - Konkaves 6 Flex Karbon Akku Pack -
  • Bis zu 3 Stunden Fahrtzeit, 10% Steigung fahrbar - 20 km/h Topspeed, 30 km Reichweite, 6,3 kg leicht
  • Funkfernbedienung und Steuerung über eine App möglich - LxBxH: 920mm x 275mm x 128mm
  • Batterie wird geladen während des Bremsvorgangs (Regeneratives Bremssystem) - Ladezeit ca. 3-5 Stunden

Ähnliche Beiträge